hkform: Heidemarie Kasanowski

Arbeitsfoto

 

geboren in Potsdam
nach der Fachschulausbildung Theaterplastik und dem Diplom als Bildhauerin an der Hochschule für Bildende Künste Dresden seit 1992 freiberuflich Bildhauerin in Berlin



in den achtziger Jahren Theaterplastikerin im DEFA-Trickfilmstudio und an der Staatsoper Dresden



1991 Ausführung eines Grabreliefs in Sandstein

1995 Studienreise zu den steinzeitlichen Felsreliefs
in Karelien (Russische Föderation)

1996 Bildhauersymposium »Roter Granit« in Meißen

1997 Bildhauersymposium des Neuen Sächsischen Kunstvereins
in Reinhardtsdorf / Elbsandsteingebirge

1997 Beteiligung am Ausstellungsprojekt  »Sechs Künstlerinnen aus Deutschland«, Galerie des Mills College in Oakland (Kalifornien)

2001 Bildhauersymposium in Grünheide



seit 1997 Mitarbeit bei Fassadenrestaurierungsarbeiten (Abformungen, Putzornamente)

2002 Restaurierung von vier Giebelfiguren aus Beton an einem Wohnhaus in Potsdam

2003 Sgraffito-Wandgestaltung am Atelierhaus Grüne Kehle in Rüdersdorf

2006 Gipsmodelle von Original-Kapitellen am Neuen Museum Berlin



seit 1995 Kursleiterin an der Volkshochschule Berlin-Lichtenberg:
»Kleine Skulpturen aus Rüdersdorfer Kalkstein«, »Skulpturen in Sandstein«, »Speckstein schnitzen«, Aufbaukeramik, Maskenbau
2005 / 2008 Dozentin für Bildhauerei an der
Thüringischen Sommerakademie Böhlen

[hkform] [Bildhauerwerkstatt] [Bildhauerkurse] [Aktuelle Termine] [Workshop Sandstein] [Heidemarie Kasanowski] [Kontakt] [Impressum] [Sitemap]